Musikverein Ellhofen feiert drei Tage lang eine stimmungsvolle Straßenkärwe

Marsch, Partymusik und ein Blasmusikfestival
Ein grauer Wolkenhimmel tut sich auf als am Sonntagmorgen auf dem Festplatz hinter der Volksbank der ökumenische Open-Air-Gottesdienst mit dem evangelischen Pfarrer Bernhard Gollsch und Konstanze Zirker von der katholischen Kirchengemeinde unter Mitwirkung des Großen Blasmusikorchesters vom Musikverein Ellhofen gefeiert wird.
Bildrechte: Roland Kress
Traditionell gibt es anschließend ein Weißwurstfrühstück, zu dem der Musikverein Obereisesheim aufspielt. Keine Jazzmusik? Manch einer der Besucher vermisst den swingenden Groove
der letzten Jahre, der stets zur Frühschoppenzeit auf der Festmeile geboten wurde, andere begrüßen den Wechsel zur traditionellen Blasmusik.
Bildrechte: Roland Kress
Am Nachmittag spielen die Musikvereine aus Heinriet und Lehrensteinsfeld auf und sorgen für ein gern gehörtes Blasmusikfestival, das auch von Ingrid und Horst Kuhn aus Lehrensteinsfeld besucht wird. „Heute bleibt die Küche kalt. Wir lassen uns hier eine leckere Forelle schmecken und genießen die Musik“, zeigen sich die Gäste gut gelaunt. Für Abwechslung der kleinen Gäste sorgen etwas abseits der Festivitäten verschiedene Fahrgeschäfte und eine Schießbude. Zudem findet in den Räumlichkeiten des evangelischen Gemeindehauses das Kinderferienprogramm des Musikvereins statt, das man unter der Organisation der Jugendleitung mit Unterstützung von Jungmusikern in die Straßenkärwe integriert hat.
Nicht gefehlt hat die Kaffee- und Kuchenbar. Beim Flanieren durch die geschmückte Festmeile verführt der Duft kulinarischer Leckereien, während am Wein- und Sektstand so mancher Gast den Sonntag ausklingen lässt.
Bildrechte: Roland Kress
Am Tag zuvor sorgen zum Festauftakt 14 Musiker der MVE-Zoigl Blos’n aus den eigenen Reihen des Musikvereins unter der Leitung von Bernd Bollmann mit dem Marsch „Musik voran“ für einen stimmungsvollen Auftakt. Grußworte kommen von Regina Flachsmann und Benjamin Krummhauer
aus dem Vorstandsteam. Deren Dank geht an die toleranten Anwohner in der Ortsmitte, die Rathausmannschaft und an die vielen Helfer, die ein solches Fest überhaupt erst ermöglichen.
„Jetzt wird’s bierig“, kündigt Regina Flachsmann den Fassanstich mit Bürgermeister Wolfgang Rapp an. Im krachledernen Outfit kommt der Schultes nicht ganz an die zwei gesetzten Hammerschläge aus dem Vorjahr heran. „Ganz ungestreift gings diesmal nicht, aber ich hoffe das Bier schmeckt trotzdem“, nimmt er es mit Humor. Mit zu den Gästen gehören Karl-Heinz und Brigitte Scholl: „Wir
unterstützen gerne Vereine und kommen schon viele Jahre nach Ellhofen. Das Angebot stimmt und es wird immer tolle Musik geboten“, loben die Eschenauer den Gastgeber.
Bildrechte: Roland Kress
Am Abend sorgt „Gravity“ für Partystimmung. „Tolle Musik, gefällt uns“, loben Uwe und Sabine Gleiss aus Willsbach den Sound der sechs professionellen Musiker um Sängerin Lisa Mey. Die Band aus dem Heilbronner Raum spielt seit 2013 zusammen, hat in diesem Jahr 25 Auftritte und weiß
auf der vollbesetzten Festmeile mit ihren Rock- und Popsongs zu überzeugen. „Ellhofen, ich
möchte eure Hände sehen“, fordert Frontmann Buddy Faber und singt den Bourani-Hit „Ein
Hoch auf uns“ inmitten des feiernden Publikums. „Ellhofen hat richtig Bock zum Feiern“, hat
der Sänger Backstage ein Lob an die begeisterten Zuhörer parat.
Text und Bilder : Roland Kress