Sommernachtskonzert vom Jugendorchester Musikverein Ellhofen

Sommernachtskonzert mit Anfängergruppe und Jugendorchester vom Musikverein Ellhofen

Starker Musikernachwuchs präsentiert Disney-Melodien

„Willkommen zu unserem Sommernachtskonzert. Heute in der Gemeindehalle. Aber vielleicht gibt es ja nach den Planungen des Platzes zwischen Rathaus und Schule wieder die Möglichkeit ein OpenAir-Event zu veranstalten“, begrüßt Regina Flachsmann aus dem Vorstandsteam das Publikum.

Um das Flair eines Sommernachtskonzertes im Freien weiß auch Vorstand Benjamin Krummhauer: „Wir haben überlegt wo man den Konzertabend veranstalten könnte, aktuell ist für uns aber die Gemeindehalle am besten geeignet“. Froh ist er über die bestehende Kooperation mit der Grundschule: „Das ist für uns eine gute Option im Nachwuchsbereich Verstärkung zu bekommen“, weiß er um die Wichtigkeit der Zusammenarbeit.

Eine Musikreise mit DisneyFilmen ist angekündigt und wird von rund 40 Jungmusikern beeindruckend zu Gehör gebracht. Im Publikum sitzen Hannes (6) und Felix (8) in vorderster Stuhlreihe. „Wir sind noch keine Musiker aber gespannt, was jetzt gespielt wird“, sagt Felix und blickt erwartungsvoll auf die Bühne, wo die Anfängergruppe und das Jugendorchester unter dem  Applaus der Konzertbesucher ihre Plätze einnehmen.

Entspannt schaut sich das Moderatoren-Team Jörg Hansert und Christina Gärtner abseits des Orchesters von der bequemen Fernsehcouch die Disney-Filme an. Humorvoll eingestreute Pointen fehlen nicht, sodass das Publikum auch zwischen den Musikstücken gut unterhalten ist.

„The circle of Life“ aus dem Film „König der Löwen“ ist der Auftakt in einen Reigen ruhiger, mitreißender und dramatischer Filmmelodien. Premiere als Dirigentin feiert Katharina Orsi, die erst vor vier Wochen die Anfängergruppe mit sieben Musikern übernommen hat. Die Filmmelodie aus dem Zeichentrickfilm „Herkules“ gilt es zu meistern ehe „Tarzan“ ohne großes Lampenfieber gespielt wird. Der Daumen von Katharina Orsi zeigt nach oben: „Toll gemacht!“ Begeisterter Applaus des Publikums belohnt die junge Musikgruppe in deren Reihen Jona Prokosch (10) am Schlagzeug sitzt. Ob die neue Dirigentin bei den Musikproben streng ist? „Nein, nein. Sie ist nett. Da
darf man auch mal einen Fehler machen“, lobt er seine Mentorin. Den zweiten Musikblock eröffnet das Jugendorchester mit Dirigent Tobias Hack (26) im Piratenoutfit. Den „Fluch der Karibik“ gibt es zu Gehör. Mit „High School Musical 2“, „Die Schöne und das Biest“, von Larissa Salcher dirigiert, sowie „Highlights vom Brother Bear“ und „Shrek 2“ setzt das Orchester weitere Glanzpunkte, sodass am Konzertende das Orchester mit stehenden Ovationen gefeiert wird. Frontmann Tobias Hack ist zufrieden: „Vor allem beim „Fluch der Karibik“ war das Orchester gefordert. Takt- und Harmoniewechsel, dazu Rhythmen die gegeneinander laufen, das ist nicht einfach. Aber die haben das heute sehr gut gemacht“, lobt er seine Musiker.

Das Jugendleiterteam Stefanie Koch und Sebastian Krummhauer zeigte sich für die Gesamtorganisation des Konzertabends zuständig, in dessen Verlauf die Mitarbeiter im Jugendbereich ein Präsent entgegennehmen durften.

Text: Roland Kress