Stimmungsvolle Straßenkärwe mit dem Musikverein Ellhofen

Festmeile glänzte dank der vielen engagierten Helfer

Ein weiß-blauer Wolkenhimmel tut sich auf als am Sonntagmorgen auf dem Festplatz hinter der Volksbank der ökumenische Open-Air-Gottes-dienst mit dem evangelischen Pfarrer Bernhard Gollsch und Gemeindereferentin Marianne Meyer von der katholischen Kirchengemeinde unter Mitwirkung des großen Blasmusikorchesters vom Musikverein Ellhofen (MVE) gefeiert wird. Das anschließende Weißwurstfrühstück zu den Klängen vom Musikverein Untersteinbach fin-det viele Freunde. „Weißwürste ausverkauft“, verkündet Regina Flachsmann aus dem MVE-Vorstandsteam Punkt 12.00 Uhr, während sich Ellhofens Musiker Bernd Bollmann ein kleines Bierchen mit Pfiff am Stand bei seinem Kollegen Jörg Hansert bestellt. August Muhler, Ellhofens Liederkranz-Chef, genehmigt sich derweil lieber eine große Kärwe-Schorle. Das Heimspiel genießen Kerstin und Volker Kilthau: „Heute bleibt die Küche kalt. Das Mittagessen genehmigen wir uns beim Musikverein.

“Für Abwechslung der kleinen Gäste haben die Gastgeber gesorgt. Mit in das Fest hat der MVE sein Kinderferienprogramm inklusive Kasperletheater integriert. Nicht gefehlt hat die Kaffee- und Kuchenbar im Gemeindehaus. Beim Flanieren durch die geschmückte Festmeile wird den Gästen von einer geräucherten Forelle bis hin zur Kartoffelsuppe erstmals von einer „Veggie-Bude“ ein Speiseangebot gemacht. Die Musik-vereine aus Höchstberg, Stein am Kocher und Mainhardt präsentieren sich und sorgen bis in den in den Abend hinein für ein kleines Blasmusikfestival.

Tags zuvor sorgt herrliches Sommerwetter dafür, dass die Festmeile bereits zum Auftakt sehr gut besucht ist. Das Publikum klatscht munter mit als 14 Musiker der MVE-Zoigl Blos’n „Auf der Vogelwiese“ zum stimmungsvollen Muntermacher werden lässt.

„Es ist kein Fest der Gemeinde. Es ist die Straßenkärwe vom Musikverein. Eine Veranstaltung, um die uns viele Gemeinden beneiden“, lobt Bürgermeister Wolfgang Rapp in seinem Grußwort das große Engage-ment der Musiker um das Vorstandsteam Thomas Brändle, Regina Flachsmann und Benjamin Krummhauer. „Es ist schon ein Wahnsinnsjob, der hier seit Montag mit dem Aufbau beginnend, geleistet wird“, bestätigt Regina Flachsmann die Worte des Bürgermeisters. Ihre Vorstandskollegen machen der Worte nicht viel: „Lassen wir das Freibier sprudeln“, sagt ein schmunzelnder Benjamin Krummhauer ehe Schultes Wolfgang Rapp im krachledernen Outfit nach zwei gezielten Hammerschlägen den gut gekühlten Gerstensaft in die bereitgestellten Bierkrüge fließen lässt.

Mit zu den Gästen gehören Heinz Grauf, Margret und Rolf Baumann vom Musikverein Lehrensteinsfeld: „Wir unterstützen gerne unseren Nachbarverein. Und es geht doch nichts über ein gutes Freibier“, sagt ein augenzwinkernder Heinz Grauf und weist darauf hin, dass man mit dem Fahrrad zum Fest gekommen ist.

Am Abend sorgt „Gravity“ mit fesselnden Grooves für Partystimmung. Die sechs Musiker aus dem Heilbronner Raum spielen seit 2013 zusammen, haben in diesem Jahr rund 25 Auftritte und wissen auf der voll besetzten Festmeile mit Rock- und Pop-Coversongs zu überzeugen. „Ellhofen seid ihr da?“ ruft Frontmann Buddy Faber in die Menschenmenge und heizt mit passendem Kool-&-the-Gang-Klassiker „Celebration“ als Opener gleich richtig ein. Stolz zeigt sich am Abend unter den bunten Lichterketten Regina Flachsmann: „Ein überragender erster Festabend. Daran haben auch unsere vielen jungen Musiker ihren Anteil. Sie bringen neue Ideen ein und dürfen diese auch umsetzen“, lobt die Vorstandsfrau deren großes Engagement.

Text aus der Sulmtaler Woche mit Dank an Roland Kress