Galaktisch gut – die Abenteuer der Milchstraßenbande

MVE-Musiklehrer/innen
Bildrecchte: Anja Keller
« 1 von 16 »

Sommernachtskonzert mit Schülern aus Lichtenstern und dem Ellhofener Musikernachwuchs

Galaktisch gut – die Abenteuer der Milchstraßenbande

Es ist das etwas andere Sommernachtskonzert mit dem Vorstufen- und Jugendorchester des Musikvereins Ellhofen. Im ersten Programmteil erleben die Besucher in der voll besetzten Gemeindehalle ein mitreißendes Musikspektakel, das von 60 Kindern und Jugendlichen der Lichtensterner Schulen zusammen mit 25 Lehrern und dem Jugendorchester des Musikvereins Ellhofen in Szene gesetzt wird. „Rocking all over the world – die Abenteuer der supergalaktischen Milchstraßenbande“ heißt das Musical, das nach 45 Minuten vom Publikum mit nicht enden wollendem Applaus und stehenden Ovationen gefeiert wird. Zuvor geht es um die Abenteuer der Milchstraßenbande, die versehentlich auf der Erde gelandet ist und hier für den Rückflug in ihre Galaxie neuen Treibstoff sucht.Wo sind wir hier? Sind das etwa Menschen? – Dann geht die Post auf der Erde so richtig ab. Es wird gerappt, getanzt, gesungen und manches Abenteuer in den verschiedensten Ländern der Welt erlebt. China, Amerika, Deutschland, Spanien und Afrika sind die Stationen die zum Hingucker für das Publikum werden. „Mit diesem selbst geschriebenem Stück möchten wir zum Ausdruck bringen, dass wir nur diese eine Erde haben. Diese wunderbare Kugel hat es verdient geschützt zu werden“, bringt Musiklehrerin Regula Bollinger als Ideengeberin des Stücks den Inhalt zum Ausdruck.

Die Idee zur Zusammenarbeit zwischen Lichtensterner Schulen und dem Musikverein Ellhofen entstand beim letzten Sommernachtskonzert 2018. Auf Anfrage von Regula Bollinger bei Regina Flachsmann aus dem Vorstandsteam des Musikvereins war dort schnell klar, dass man dieses Vorhaben unterstützen wird. Das inklusive Projekt hat sich gelohnt: Egal wie du aussiehst, welche Sprache du sprichst oder ob du eine Behinderung hast, hier kann jeder mitmachen. Unter Anleitung von Theaterpädagogin und Schauspielerin Natasa Rikanovic, dem gesamten Lehrerkollegium und professioneller Technik von Ralf Ottenbacher sowie der Unterstützung von Hallenwart Dirk Blum wird die Aufführung in der Ellhofener Gemeindehalle zum großen Erfolg. Für alle Mitwirkenden auf der Bühne gibt es eine mit einer Note integrierte Holzmedaille als Erinnerung. Mit auf der Bühne steht Schüler Brian (10) als Berliner Bär. „Er hat das richtig genossen“, zeigt sich Mama Jennifer Barrios erfreut.

Den zweiten Musikblock eröffnet das 12-köpfige Vorstufenorchester mit Dirigentin Katharina Orsi. Seit Frühjahr 2018 spielt man zusammen und überzeugt bei gespielten Musikstücken. „Supercool, wie ihr das gemacht habt“, lobt Vorstand Benjamin Krummhauer die rockige Weltreise des Musikernachwuchses. Mit altdeutschem Liedgut überrascht das Jugendorchester mit Dirigent Tobias Hack. „Kein schöner Land in dieser Zeit“ – laut Dirigent haben nicht alle Musiker zuvor das Stück gekannt. „Around the world in 80 days“, „A song for you“ und „Kung fu fighting“ lassen das Musik-Event ausklingen.Zufrieden ist das Jugendleiterteam Stefanie Koch und Sebastian Krummhauer: „Das Projekt mit den Lichtensterner Schü-lern hat uns allen großen Spaß gemacht. Ein Sommernachtskonzert der etwas besonderen Art.“

Textrechte: Roland Kress